[Neuzugänge] Drei auf einen Streich

MaryJuana | 23 Juli 2015 | |
Hallo meine Lieben!

Drei auf einen Streich ist eigentlich gelogen. Ich hatte anfangs überlegt, ob ich mir gleich alle drei Teile bestelle - habe mich dann aber doch nur für den ersten Band entschieden. Einfach aufgrund der Tatsache, dass die Meinungen zu der Trilogie, bzw den einzelnen Teilen, soweit auseinander gehen.

Um also nicht unnötig Geld rauszuwerfen, hatte ich mir zunächst nur Krähenmädchen bestellt, um zu sehen, wie mir das Buch gefällt. Nachdem ich den ersten Band dann doch recht schnell durchgelesen habe, war für mich die Frage nach den anderen beiden Teilen absolut beantwortet. Ich musste sie haben! Es dauerte also nicht lange und Narbenkind und Schattenschrei durften ebenfalls bei mir einziehen. 

Krähenmädchen: Wie viel Leid kann ein Mensch verkraften, ehe er selbst zum Monster wird?
Stockholm. Ein Junge wird tot in einem Park gefunden. Sein Körper zeigt Zeichen schwersten Missbrauchs. Und es bleibt nicht bei der einen Leiche ... Auf der Suche nach dem Täter bittet Kommissarin Jeanette Kihlberg die Psychologin Sofia Zetterlund um Hilfe, bei der eines der Opfer in Therapie war. Ihr Spezialgebiet sind Menschen mit multiplen Persönlichkeiten. Eine andere Patientin Sofias ist Victoria Bergman, die unter einem schweren Trauma leidet. Sofia lässt der Gedanke nicht los, bei ihr irgendetwas übersehen zu haben. Schließlich müssen sich Jeanette und Sofia fragen: Wie viel Leid kann ein Mensch verkraften, ehe er selbst zum Monster wird?

Narbenkind: Wenn das Hungerfeuer erlischt, wirst du sterben.
Jeanette Kihlbergs Ermittlungen in einer Mordserie an Jungen in Stockholm werden vorübergehend auf Eis gelegt, als ein ranghoher Geschäftsmann auf bestialische Weise getötet wird. Man geht von einem Racheakt aus - doch Rache wofür? Psychologin Sofia Zetterlund soll ein Täterprofil erstellen, aber dann geschehen weitere Morde. Und diese scheinen in Verbindung mit Victoria Bergman zu stehen. Während dieErmittlungen nach Dänemark führen, hat Sofia immer häufiger Bewusstseinsstörungen ...

Schattenschrei: Es war der Hass, der sie am Leben hielt.
Endlich zeigen sich mehr und mehr Erfolge in den Ermittlungen der Kommissarin Jeannette Kihlberg. Sie glaubt, zwei Frauen als Mörderinnen identifiziert zu haben. Aber damit sind die Verbrechen noch nicht aufgeklärt ... Und auch, was die unauffindbare Victoria Bergman mit den Morden zu tun hat, ist noch unklar. Derweil wird für Psychologin Sofia die Zusammenarbeit mit Jeannette immer schwieriger, weil sie dabei ihrem eigenen, persönlichen Kern immer näher kommt. Und das führt sie geradewegs in die Hölle. 

Wie man meinen Anfangsworten wohl entnehmen konnte, habe ich die Bücher selbstverständlich schon gelesen. Ich war absolut begeistert, und ihr dürft euch demnächst auf die Rezensionen freuen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Responsive Simple Template © by beKreaTief | Layout © by MaryJuana | Content © by MaryJuana | since 2012