[Rezension] Dein totes Mädchen - Alex Berg


Alex Berg
Flexibler Einband, 352 Seiten
Genre: Roman
Erschienen bei Knaur, 02.05.2013
ISBN: 978-3-426-51345-3


Inhalt

Was geschieht mit dir - wenn der Tod dein Leben bestimmt?

Caroline kann immer noch nicht glauben, dass ihre Tochter Lianne tot ist. Ein Autounfall hat die 27-Jährige aus dem Leben gerissen. Außer sich vor Trauer und Wut, flieht Caroline aus Hamburg in die Einsamkeit der schwedischen Wälder. Als sie das Haus ihrer Familie am See erreicht, wird sie von Erinnerungen überwältigt. Und schnell wird klar, dass Caroline Schuldgefühle plagen, die über die Trauer weit hinausgehen. In der tiefen Ruhe der schneebedeckten Wälder entzieht sie sich immer mehr der Realität. Bis Kriminalkommissar Ulf Svensson auftaucht, ihre einstige Jugendliebe, mit einem entsetzlichen Verdacht ...

Cover

Das Cover zeigt (Schatten von?) Bäumen und Sträuchern und umher fliegende Vögel, die sich auch auf der Rückseite des Buches fortsetzen.
Der Hintergrund ist weiß-bläulich und erinnert ein wenig an das winterliche Schweden, was ganz gut zur Geschichte passt.


Aufbau, Stil

Das Buch ist in 43 Kapitel unterteilt, die unterschiedliche Längen haben.
Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Caroline, Ulf, Björn, Maybrit und Hakan.


Meine Meinung

Caroline flüchtet sich aus Hamburg in ihre schwedische Heimat, nachdem ihre Tochter Lianne bei einem Autounfall gestorben ist. Dort angekommen, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen, da sie vor 28 Jahren, ohne ein Wort zu sagen, einfach verschwunden ist.
Als sie wieder einfach abhauen will, wird sie zusammen mit ihrer einstigen Jugendliebe Ulf in dem Haus ihrer Familie durch einen Schneesturm eingeschneit, sodass ein Wegkommen unmöglich ist. Die beiden sitzen tagelang fest und Caroline muss ihre Vergangenheit aufarbeiten.

Die Geschichte baut sich nach und nach auf und man denkt, man weiß, wie es enden könnte - doch dann nimmt die Geschichte doch eine völlig andere Wendung, mit der man so nicht gerechnet hätte.
Das Ende von Caroline war absehbar, doch die Reaktion von Ulf fand ich wirklich rührend.


Fazit

Der Klappentext könnte meinen lassen, dass es sich um einen Krimi handelt, doch dieses Buch ist alles andere als ein Krimi. Es ist ein Roman, der viele Verstrickungen hat und einen immer mehr in seinen Bann zieht, da man unbedingt wissen will, warum Caroline vor 28 Jahren einfach so verschwunden ist.
Normalerweise bin ich kein großer Freund von Romanen, doch dieser hat mich überzeugt! 


1 Kommentar:

  1. Das buch klingt ja echt super und deine Rezension ist ja auch gut. :)
    Ich werde mir das buch auf jeden Fall vormerken :D
    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen

Responsive Simple Template © by beKreaTief | Layout © by MaryJuana | Content © by MaryJuana | since 2012